Home

PostHeaderIcon Neueste Nachrichten

PostHeaderIcon 21. Bad Hersfelder Lollslauf 2020

PostHeaderIcon Alexandra Pudwil ab 2021 neue Orga-Leiterin

 

PostHeaderIcon 2000,- Euro Spende durch den virtuellen Bad Hersfelder Lollslauf

Große Freude bei zwei gemeinnützigen Einrichtungen, die durch den Erlös des virtuellen Bad Hersfelder Lollslauf je 1000,- Euro als Spende erhalten haben. Einerseits gehen 1000,- Euro an die Tour der Hoffnung (für krebskranke Kinder). Entgegengenommen wurde diese Spende durch Alexandra Pudwil, die seit Jahren in der Region Hersfeld-Rotenburg für diese Einrichtungen Spenden sammelt. Die zweiten 1000,- Euro gingen an den Sportkreis Hersfeld-Rotenburg. Christian Grunwald, als Vorsitzender des Sportkreises nahm die Spende entgegen.

 

 

PostHeaderIcon 10km-Lauf

Philipp Stuckhardt und Julia Friedrich gewinnen zum Abschluss das 10km-Rennen im Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs

Zum Abschluss der sechs Eventsonntage im Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs war das Wetter den Läuferinnen und Läufern erneut hold. Bei bestem Laufwetter gingen im Finale der Mammutveranstaltung nochmals 102 Starter auf die 10km-Strecke und jagten die Zeiten von Philipp Stuckhardt und Julia Friedrich, die die schnellsten Zeiten am vergangenen Sonntag bei widrigen Wetterbedingungen aufgestellt hatten. Trotz deutlich besserer Bedingungen war weder bei den Frauen, noch bei den Männern ein Starter in der Lage, diese Bestzeiten zu knacken.

Damit gewinnt Julia Friedrich (TLV-TL Eichenzell) in 45:36 Minuten bei den Frauen vor Alexandra Ortwein (47:15) und Justina Kalisz (49:47). Philipp Stuckhardt (Laufteam Kassel) siegt in seinen Heimrennen in 34:33 Minuten, das direkt vor seiner Haustür in Kohlhausen vorbeiführte und wo er von zahlreichen Nachbarn lautstark angefeuert wurde. Den zweiten Platz belegte Lars Hildebrand (39:40) vor Mark Andree Sippel (39:44).

„Wir sind richtig stolz auf alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Begleitpersonen, Sponsoren und unseren zahlreichen Helferinnen und Helfer“, zeigte sich Karin Schenk, als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Ski Club Neuenstein begeistert von dem positiven Geist aller Beteiligten. Insbesondere alle coronabedingten Einschränkungen wären absolut diszipliniert eingehalten worden, ergänzt Schenk. Trotz der vielen positiven Rückmeldungen der Starter wünscht sich der Ski Club Neuenstein, dass die 22. Auflage der Veranstaltung wieder am Linggplatz als klassischer Laufwettbewerb durchgeführt werden kann.

Auch sportlich gesehen war der #lollslaufmalanders eine besondere Veranstaltung. Jeder musste seine Leistung in diesem Jahr ganz individuell erbringen, sich auf der Strecke selbst immer wieder motivieren. Ein „Mitschwimmen“ im Läuferfeld war in diesem besonderen Jahr nicht möglich.
Trotzdem wurden auf allen Strecken hervorragende Leistungen gezeigt. Von den Bambinis über die Schüler und die 5km bis hin zu den 10km waren zahlreiche sportlich bemerkenswerte Leistungen dabei. Die Siegerzeit von Philipp Stuckhardt über die 10-Kilometer in 34:33 Minuten ragt dabei durchaus heraus, insbesondere wenn man bedenkt, dass nahezu die Hälfte der Strecke gegen einen starken Gegenwind bewältigt werden musste und die Strecke mit 10,7 Kilometern deutlich länger als die vermessene Lollslaufstrecke war.
Ältester Teilnehmer der Gesamtveranstaltung war Walter Krebs, der in der M 80 an den Start ging und in 1:06:05 eine für seine Altersklasse hervorragende Zeit erreichen konnte. Auch er bedankte sich im Ziel überschwänglich bei allen Helferinnen und Helfern für dieses einmalige Erlebnis mit ganz individueller Betreuung.

„Wir sind sehr dankbar, dass in diesen sechs Wochen kein Einsatz des Sanitätsdienstes notwendig war oder andersartige Unfälle passiert sind“, freute sich Orgaleiter Olaf Podszuweit über die gelungene Gesamtveranstaltung. Auch er fügte aber hinzu, dass trotz der gelungenen Alternativveranstaltung eine Rückkehr zum bewährten Format des Bad Hersfelder Lollslaufs auf jeden Fall wünschenswert ist.

Frauen:

1. Julia Friedrich TLV-LT Eichenzell 45:36
2. Alexandra Ortwein TriForce Fulda 47:15
3. Justina Kalisz  49:47

Männer:

1. Philipp Stuckhardt  LaufTeam Kassel 34:33
2. Lars Hildebrand TSV Reilos 39:40
3. Mark Andree Sippel  39:44

 

PostHeaderIcon Philipp Stuckhardt und Julia Friedrich liegen in Führung

Philipp Stuckhardt und Julia Friedrich sind bisher das Maß der Dinge nach dem ersten Durchgang über 10,7 Kilometer in Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs

 

Starker und böiger Gegenwind machte allen Läuferinnen und Läufern beim 10km-Lauf im Rahmen des Bad Hersfelder Lollslaufs sehr zu schaffen. Als Favorit ging bei den Männern Philipp Stuckhardt auf die Strecke und wurde seiner Rolle in 34:33 mehr als gerecht. Er führt die Wertung über die 10km-Strecke derzeit an und muss den Wettbewerb am kommenden Wochenende abwarten, ob er tatsächlich auch nach den zweiten 100 Startern der Sieger des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs ist. Starke Läufer am letzten Lollslauf-Sonntag (11.10.) haben nun eine Zeitvorgabe, an der sie sich orientieren können. Bei den Frauen führt zur Halbzeit Julia Friedrich vom TLV-LT Eichenzell in 45:36.
Insgesamt ist die Strecke mit 10,7 Kilometern etwas länger als die sonst vermessene Lollslaufstrecke, doch die Hygienebestimmungen für die Durchführung der diesjährigen Lollslauf-Variante ließen keine Begegnungen auf der Strecke zu, so dass eine andere Streckenführung nicht möglich war. Für die Starter spielte das allerdings keine Rolle, sie waren froh sich nach längerer Zeit endlich mal wieder im Wettbewerb messen zu können.

Spitzenzeiten konnten bei den kühlen und windigen Bedingungen nicht erwartet werden und so war jede Läuferin und jeder Läufer froh unter dem Applaus der Zuschauer an der Strecke und im Zielbereich den Wetterunbilden zu trotzen. Dankbar wurde die Getränkestation in Kohlhausen und im Zielbereich angenommen. Sehr gute Absperrmaßnahmen, zahlreiche Streckenposten und die hervorragende Begleitung der Starter durch die Radstaffel des Ski Club Neuenstein sorgten dafür, dass sich keiner der Aktiven auf der Strecke verlaufen konnte.

Der Ski Club Neuenstein als Veranstalter des Bad Hersfelder Lollslaufs hat nun bereits den fünften Sonntag hintereinander einen Wettbewerb auf die Beine gestellt und damit zahlreichen Aktiven aus Nah und Fern die Möglichkeit eines Wettbewerbs geboten. Immer wieder waren dankbare Stimmen aus der Läufergemeinde zu hören, die den immensen ehrenamtlichen Aufwand des Ski Clubs sehr zu schätzen wissen.

Am kommenden Sonntag enden die Präsenzläufe des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs mit einem weiteren Wettbewerb über die 10km-Distanz. Anschließend kann sich jeder Laufbegeisterte bis zum 31. Oktober bei virtuellen Bad Hersfelder Lollslauf beteiligen. Jede Streckenauswahl ist hier möglich, ob im Urlaub oder vor der eigenen Haustür, jeder kann dort aktiv sein, wo er sich gerade aufhält. Anmeldungen sind bis zum 31. Oktober möglich. Eine Startgebühr wird nicht erhoben, allerdings freit sich der Ski Club Neuenstein über Spenden zu Gunsten der Aktion „Tour der Hoffnung“ und für den Sportkreis Hersfeld-Rotenburg. Anmeldungen sind unter www.lollslauf.de möglich.

10km-Ergebnisse (4. Oktober 2020):

Frauen:

1. Julia Friedrich TLV-LT Eichenzell 45:36

2. Justina Kalisz 49:47

3. Janine Schulschek 51:27

Männer:

1. Philipp Stuckhardt LaufTeam Kassel 34:33

2. Mark Andree Sippel 39:44

3. Sebastian Mauthe LGV Marathon Giessen 41:23


 

PostHeaderIcon virtueller Bad Hersfelder Lollslauf

 

Virtuell geht der 21. Bad Hersfelder Lollslauf in die nächste Runde

Nachdem die Präsenzläufe des Bad Hersfelder Lollslaufs nahezu alle absolviert sind, geht ab dem 1. Oktober der „Virtuelle Bad Hersfelder Lollslauf“ los. Hier kann jeder individuell starten, sich eine Strecke seiner Wahl suchen und bis zum 31. Oktober absolvieren. Die klassischen Lollslaufstrecken von 500m bis zur Halbmarathonstrecke sind im Angebot, aber auch individuelle Streckenlängen können gelaufen werden.

Bereits jetzt haben sich über 100 Starter/-innen für die virtuelle Variante der Veranstaltung angemeldet. Eine Startgebühr wird für den „Virtuellen Bad Hersfelder Lollslauf“ nicht erhoben, aber es ist die Mindestspende von 1,- Euro zu leisten. Nach oben ist der Spendentätigkeit keine Grenze gesetzt. Diese Spendengelder kommen nach Ende der Kampagne zur Hälfe der „Tour der Hoffnung“ für krebskranke Kinder zu Gute; die andere Hälfte geht an den Sportkreis Hersfeld-Rotenburg. Bereits vor dem offiziellen Start des „Virtuellen Bad Hersfelder Lollslaufs“ ist bereits eine Spendensumme von über 600,- Euro zusammengekommen.

Dass eine solche Variante des virtuellen Laufs auch Publikum außerhalb des Landkreises anspricht, macht die Starterliste schon jetzt deutlich. Von Berlin über Potsdam, Bielefeld, Emsdetten, Köln und Hamm ziehen sich die Wohnorte der Teilnehmer bis nach Dornstadt oder Augsburg.

Der Ski Club Neuenstein freut sich über weitere Teilnehmer und dankt den bereits engagierten Startern mit ihren großzügigen Spenden für einen sozialen Zweck.

Anmeldungen zum „Virtuellen Bad Hersfelder Lollslauf“ sind bis zum 31. Oktober 2020 möglich. Die Aktivitäten auf jeder individuellen Strecke werden über jede beliebige Lauf-App aufgezeichnet. Nach Ende der Aktivität lädt jeder Teilnehmer in seinem Kunden-Konto ein Foto der Aktivität hoch und weist damit seine Teilnahme nach. Auf der Internetseite werden alle Teilnehmer mit ihren Laufzeiten veröffentlicht. Selbstverständlich gibt es auch für die Teilnahme am „Virtuellen Bad Hersfelder Lollslauf“ eine spezielle Medaille, die ebenso über die Internetseite www.lollslauf.de bestellt werden kann, wie auch das traditionelle Lollslauf-Shirt. Die Zusatzartikel werden postalisch zugeschickt, die obligatorische Startnummer kann über die Anmeldebestätigung zum Selbstausdruck heruntergeladen werden.

Wer sich nochmals über den Ablauf des „Virtuellen Bad Hersfelder Lollslaufs“ informieren möchte, findet auf der Internetseite eine „Schritt für Schritt-Anleitung“ zum Download.

 

PostHeaderIcon 21. Bad Hersfelder Lollslauf - #lollslaufmalanders: Die Sieger über die 5km-Distanz stehen nach dem 2. Durchgang fest

Der Wettergott meinte es am insgesamt 4. Veranstaltungstag des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs nicht mehr ganz so gut; die Sonne ließ sich nur selten blicken, zum Glück aber blieb es trocken. Die insgesamt kühlere Witterung tat dem Eifer der Läuferinnen und Läufer beim 2. Durchgang über die 5km-Strecke keinen Abbruch.

Alle zur Verfügung stehenden Startplätze waren erneut ausverkauft und erfreulicherweise gingen diesmal – abgesehen von einigen krankheitsbedingten Absagen - fast alle Aktiven zu Ihrer gebuchten Startzeit auf die Strecke. Diese führte – wie schon am vergangenen Sonntag – durch den Kurpark, entlang der Bahngleise Richtung Fa. Trox und anschl. an den Tennisplätzen vorbei, über die Rialto-Brücke zurück in den Kurpark.

Der Wettbewerb über die 5km wurde – wie bei der 10 km-Strecke – an zwei Sonntagen ausgetragen und somit flossen zu den Ergebnissen des heutigen Laufs die Zeiten vom vergangenen Sonntag ein.

Insofern waren die Zeitbesten des ersten 5km-Durchlaufs sicher sehr gespannt darauf, ob sie auch nach dem zweiten Durchgang noch ganz vorne stehen würden.

Bei den Männern führte nach der ersten Auflage Carsten Schmidt von der LG Hassberge, dicht gefolgt von Pascal Allendorf (MSO) die Spitze an und bei den Frauen lag nach dem ersten Durchgang Emily Ruppel vorne.

Konnten diese Zeiten bei dem zweiten Durchgang noch überboten werden?

Am Ende des insgesamt 4. Veranstaltungstages des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs - unter dem Motto #lollslaufmalanders - standen die Sieger für die 5km-Distanz dann endgültig fest …

Pascal Fischer, vom LaufTeam Kassel, war mit seiner Zeit von 16.30 Minuten noch schneller als der Führende aus dem 1. Durchgang und gewann somit die Gesamtwertung der Männer über die 5 km-Strecke.

Auch die Zeitschnellste aus dem 1. Durchgang, Emily Ruppel, musste sich geschlagen geben; sie wurde von Nicole Hilbig, ebenfalls vom LaufTeam Kassel, „überholt“, die die 5km-Stecke im Einzelstart mit 20:56 Minuten in einer hervorragenden Zeit lief.

„Wir freuen uns, dass auch diesmal alles so gut geklappt hat und wir in viele freudige, zufriedene und dankbare Gesichter sehen konnten“, resümierte der Orga-Leiter, Olaf Podszuweit, am Ende des vierten Veranstaltungstages „#lollslaufmalanders“.

An den nächsten zwei Wochenenden finden die beiden Durchgänge über die 10km-Distanz statt … und auch diesmal bleibt es spannend, denn der/die Gesamt-Sieger/in über diese Strecke wird erst am letzten Veranstaltungstag (11.10.) ermittelt.


Gesamt-Sieger/-innen in der 5km-Wertung (Ergebnisse vom 20.9. fließen in die Gesamtwertung) ein:

Frauen

Nicole Hilbig (LaufTeam Kassel): 20:.56
Carina Wolf (FSV Ersrode): 21:33
Emily Ruppel (SV Niederaula): 21:50

Männer

Pascal Fischer (LaufTeam Kassel): 16.30
Mark Andree Sippel: 17:05
Lars Hildebrand (TSV Reilos):  17:13

 

PostHeaderIcon Das Maß aller Dinge sind zunächst Carsten Schmidt und Emily Ruppel

„Wir sind so froh, dass wir mal wieder einen Wettkampf laufen konnten, es hält unsere Motivation im Training hoch“, so oder so ähnlich war es von einer Vielzahl von Läuferinnen und Läufern beim ersten 5km-Lauf im Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs zu hören. Das wunderbare Herbstwetter tat sein Übriges zu einer familiären, freundlichen und positiven Stimmung im Bad Hersfelder Kurpark. Erstmals verließen die Aktiven mit der Streckenführung den Kurpark und liefen entlang der Bahngleise Richtung Trox und anschließend an den Tennisplätzen vorbei, über die Rialto-Brücke zurück in den Kurpark. Trotzdem die Strecken für den Lauf nicht komplett gesperrt werden konnten, kamen sich die verschiedenen Verkehrsteilnehmer größtenteils nicht in die Quere.

 

Sieger konnten an diesem Wochenende noch nicht gekürt werden, da die Ergebnisse der zweiten Auflage des 5km-Laufes am kommenden Sonntag (27.9.) in das Gesamtergebnis einfließen. Es wurde aber deutlich, dass die Zeiten von Carsten Schmidt (LG Hassberge) in 18:35 und Pascal Allendorf (MSO) mit 18:39 bei den Männern die zu schlagenden Zeiten sein werden. Voll motiviert ging der Hersfelder Pascal Allendorf in einem hautengen Spidermen-Dress an den Start und verausgabte sich von der Start- bis zur Ziellinie. Nur 4 Sekunden fehlten ihm am Ende, um die zwischenzeitliche Führung im Gesamtklassement des 5km-Laufs von Carsten Schmidt zu übernehmen. Bei den Frauen ist die Zeit von Emily Ruppel (21:50) die gejagte Zeit, wenn am 27.9. weitere 100 Starterinnen und Starter auf die Strecke in Bad Hersfeld gehen werden. Erst im Anschluss daran stehen die Sieger im 5km-Lauf beim 21. Bad Hersfelder Lollslauf unter dem Motto #lollslaufmalanders fest.

Etwas schade war es, dass von den 104 angemeldeten Aktiven nur 84 auf die Strecke gingen. Alle Startzeiten waren zwar verkauft und das Event als ausverkauft gemeldet, doch zahlreiche Starter erschienen nicht zu ihrer festgelegten Startzeit - viele ohne sich vorher abzumelden. „Sowas ist natürlich schade, nicht aus finanzieller Sicht für uns als Organisatoren, aber es hätten zahlreiche Lollsläufer gerne noch eine Startzeit erworben und wären dann sicherlich auch gelaufen,“ so Orga-Chef Olaf Podszuweit. Der Ski Club Neuenstein hat hier für die kommenden drei Events die Hoffnung, dass die Startplätze auch wirklich genutzt werden.


Derzeit führende  Läuferinnen und Läufer in der 5km-Wertung (Ergebnisse vom 27.9. werden in die Gesamtwertung noch einfließen)

Frauen
Emily Ruppel (SV Niederaula): 21:50
Alina Rubener (LG Alheimer): 22:50
Paulina Palacz: 22:59

Männer
Carsten Schmidt (LG Hassberge): 18:35
Pascal Allendorf (MSO):  18:39
Lukas Gießler (TV Obersuhl): 19:07





Bildunterschriften:
1. Bianca Kronemann bei ihrem Zieleinlauf nach einem beherzten Lauf in 26:12 Sekunden.
2. Mit dem von Angelika Riebold zur Verfügung gestellten Lastenfahrrad wurden alle Helfer auf der Strecke sowohl mit Getränken als auch mit einer herzhaften Gemüsesuppe verpflegt. Kräftig in die Pedale traten Maskottchen LOLA und Thomas Batzke als 1. Vorsitzender des Ski Club Neuenstein
3. Michelle und Jana Kapaun vom SC Steinatal waren zwei der hessenweit angereisten Starterinnen und Starter
beim 21. Bad Hersfelder Lollslauf
 

PostHeaderIcon Carolina Oeste und Oskar Weber gewinnen den Schülerlauf

Selten war der Bad Hersfelder Kurpark von so vielen jungen Familien bevölkert, wie an diesem Sonntag zum 1,3km-Lauf im Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs. 148 Teilnehmer hatten für den Lauf gemeldet, an den Start gingen bei strahlendem Sonnenschein immerhin 139 Aktive. Besonders stark vertreten war dabei die Leichtathletik-Abteilung des Hünfelder SV mit 13 jungen Sportlerinnen und Sportlern.
Den diesjährigen Schülerlauf gewann bei den Mädchen Carolina Oeste von der LG Alheimer Bebra (WJU16) in hervorragenden 4:32 vor Liona Kramer (WJU14) vom Hünfelder SV in 4:37. Den 3. Platz belegte Sophia Fröhlich (WJU14) in 4:43. Oskar Weber (MJU16) vom LC Marathon Fulda gewann in 3:54 überlegen bei den Jungs. Den 2. Platz belegte Florian Schmidt (MJU18) vom JFV Aulatal in 4:09 vor Elischa Yves Neumann (MKU12) einem der jüngeren Teilnehmer in sehr guten 4:41.
Sehr diszipliniert gingen alle Aktiven und ihre Begleiter mit den Hygienerichtlinien der Veranstaltung um, hielten zu jeder Zeit ausreichend Abstand und trugen in den Bereichen Mundschutz wo es notwendig war. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Immer wieder war im Kurpark zu hören, wie dankbar die Sportler für die Durchführung dieser Veranstaltung waren. "Nahezu überall wurden die Laufveranstaltungen abgesagt worden und gerade die Kinder sind so motiviert Wettkämpfe zu bestreiten" hörte wurde von Seiten des Hünfelder SV geäußert. Der Ski Club Neuenstein ist daher froh, dass man diesen Weg der Durchführung gewählt hat und sich gegen eine Absage entschieden hat. Ein besonderer Dank gilt dabei den Sponsoren und der Stadt Bad Hersfeld, die diese Entscheidung mitgetragen haben.
Am kommenden Sonntag heißt es erneut #lollslaufmalanders ab 10 Uhr im Kurpark von Bad Hersfeld, wenn zum ersten Mal die 5km-Läuferinnen und -Läufer auf die Strecke gehen.
 

PostHeaderIcon 500m Bambinilauf erfolgreich durchgeführt

Hanna Klingebiel und Hugo Hönig gewinnen den Bambinilauf

Bad Hersfeld - 06.09.2020

Nachdem sich die Planung und Umsetzung von Veranstaltungen aller Art in diesem Jahr als schwierig erwiesen hat, zeigte der heutige Sonntag, dass eine Zusammenkunft mit Veranstaltungscharakter auch unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstandsregelungen und Hygienevorschriften möglich ist und auch viel Spass machen kann.

Den Auftakt der Bad Hersfelder Lollslaufreihe, die mindestens einen separaten Veranstaltungstag für jede angebotene Disziplin vorsieht, machte der Bambinilauf. Eine 500m lange Strecke, die am Kurhaus ihren Start- und Zielpunkt hatte, wurde von den kleinen Läufern erfolgreich und mit viel Spaß erobert. Die weitläufigen Flächen ermöglichen es sowohl Angehörigen als auch ZuschauerInnen genügend Abstand zueinander zu wahren und die kleinen SportlerInnen anzufeuern. Mit knapp 40 TeilnehmerInnen verteilte sich das Startfeld auf fünf Stunden, sodass jedes Kind separat in den Startbereich geholt und auf die Strecke geschickt wurde. Die Eltern liefen teilweise mit oder warteten freudestrahlend mit der schicken Bambini-Medaille, die einen Teil des diesjährigen Medaillen Puzzles ausmacht, im Zielbereich. Hanna Klingebiel gewann den Bambinilauf in 2:41 vor Lotto Neuschäfer in 2:48 und Maja Luisa Baumgardt in 2:49. Bei den Jungs war Hugo Hönig in 2:54 der Schnellste. Lukas Momberger (3:02) gefolgt von Marlon Seegebarth (3:03) belegten die Plätze zwei und drei.

Obwohl die Location im Kurpark erstmals als Austragungsort des Bad Hersfelder Lollslaufs fungierte, ist auch hier das bekannte und beliebte Flair des Bad Hersfelder Lollslaufs spürbar. Dazu trug nicht zuletzt der gesamte Aufbau des Wettkampf-Bereichs durch das Orgateam und alle Helfer des Ski Club Neuenstein bei. Bereits um sieben Uhr fanden sich Veranstalter, Organisatoren und Helfer ein, um innerhalb von zwei Stunden alles für die Kinder her zu richten. Pünktlich zum Start schien die Sonne für die Kleinsten.

Die gesamte Fläche wurde mit den zahlreichen Banden der Sponsoren dekoriert, die auch in diesem Jahr trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, die Traditionsveranstaltung gerne unterstützen. Nachdem sportliche Angebote und Anreize in den letzten Monaten so gut wie ausgeblieben sind, war die Veranstaltung ein wichtiger Meilenstein, bei dem die Kinder die volle Aufmerksamkeit aller Beteiligten genießen durften.

Stolz strahlende Kinderaugen belohnten den Aufwand aller Beteiligten.

Bambinis weiblich:

1. Hanna Klingebiel 2:41
2. Lotta Neuschäfer 2:48
3. Maja Luisa Baumgardt 2:49
Bambinis männlich:
1. Hugo Hönig 2:54
2. Lukas Momberger 3:02
3. Marlon Seegebarth 3:03

Vollständige Ergebnisliste unter:


 

PostHeaderIcon Informationen

Bambinilauf 06.09.2020

Der Countdown läuft – höchste Zeit für ein paar Informationen zum Ablauf

Wettkampfzentrum
Der Start- und Zielbereich sowie die Ausgabestation der Startunterlagen befinden sich vor dem Kurhaus. Der komplette Bereich ist in Zonen unterteilt, die teilweise das Tragen einer Maske erfordern und/oder ausschließlich den Teilnehmer*innen vorbehalten sind.
Eine Übersicht befindet sich weiter unten in der Grafik.

Abholung der Startunterlagen
Die Abholung der Startunterlagen ist frühestens eine halbe Stunde vor der individuell zugeteilten Startzeit möglich.

Abholung der Zusatzartikel (Medaillen und/oder T-Shirts)
Zusatzartikel können ebenfalls eine halbe Stunde vor dem Start abgeholt werden. Solltest Du im Rahmen Deiner Buchung weitere Zusatzartikel gekauft haben, beispielsweise eine Medaille für eine andere Disziplin oder ein Lollslauf T-Shirt für die Teilnahme an der virtuellen Disziplin, so können diese ebenfalls mitgenommen werden.
T-Shirts und Medaillen können (solange der Vorrat reicht) auch vor Ort käuflich erworben werden.

Nachmeldungen und Ummeldungen…
… sind in diesem Jahr nicht möglich.

Gepäck…
… kann in diesem Jahr nicht entgegengenommen und eingelagert werden.

Der Start…
muss pünktlich erfolgen, da die eingeplante Taktung inkl. der vorgesehenen Reihenfolge nur nach programmiertem Schema abgewickelt werden kann. Erscheint ein*e Teilnehmer*in nicht pünktlich im Startbereich, kann der Lauf nicht zu einem späteren Startzeitpunkt nachgeholt werden.
Die Startzeit kann der Anmeldebestätigung entnommen werden.

Nach dem Zieleinlauf …
kannst du eine Erfrischung an der Versorgungsstation genießen. Wir bitten darum, hier auf die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen zu achten und Dich in dem Bereich nicht länger aufzuhalten, als nötig.

Ergebnisse
Die Ergebnisliste kannst Du nach dem Lauf online einsehen. https://lollslauf.sempercon.de/

Urkunden
Deine Urkunde kannst Du dir im Laufe des Montags bei den Ergebnissen als PDF Datei herunterladen und ausdrucken.

WC, Umkleidekabinen und Duschen
Umkleidekabinen und Duschen gibt es in diesem Jahr nicht. Die Toiletten befinden sich im Kurhaus.

Siegerehrung
Aufgrund der zeitlichen Abstände zwischen den Starts wird es vor Ort keine Siegerehrung geben.

Zonen

 

PostHeaderIcon Lollslauf Flyer 2020


Download Lollslauf Flyer 2020


 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Pool-Sponsoren




Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Weitere Informationen Weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.