„Wir sind so froh, dass wir mal wieder einen Wettkampf laufen konnten, es hält unsere Motivation im Training hoch“, so oder so ähnlich war es von einer Vielzahl von Läuferinnen und Läufern beim ersten 5km-Lauf im Rahmen des 21. Bad Hersfelder Lollslaufs zu hören. Das wunderbare Herbstwetter tat sein Übriges zu einer familiären, freundlichen und positiven Stimmung im Bad Hersfelder Kurpark. Erstmals verließen die Aktiven mit der Streckenführung den Kurpark und liefen entlang der Bahngleise Richtung Trox und anschließend an den Tennisplätzen vorbei, über die Rialto-Brücke zurück in den Kurpark. Trotzdem die Strecken für den Lauf nicht komplett gesperrt werden konnten, kamen sich die verschiedenen Verkehrsteilnehmer größtenteils nicht in die Quere.

 

Sieger konnten an diesem Wochenende noch nicht gekürt werden, da die Ergebnisse der zweiten Auflage des 5km-Laufes am kommenden Sonntag (27.9.) in das Gesamtergebnis einfließen. Es wurde aber deutlich, dass die Zeiten von Carsten Schmidt (LG Hassberge) in 18:35 und Pascal Allendorf (MSO) mit 18:39 bei den Männern die zu schlagenden Zeiten sein werden. Voll motiviert ging der Hersfelder Pascal Allendorf in einem hautengen Spidermen-Dress an den Start und verausgabte sich von der Start- bis zur Ziellinie. Nur 4 Sekunden fehlten ihm am Ende, um die zwischenzeitliche Führung im Gesamtklassement des 5km-Laufs von Carsten Schmidt zu übernehmen. Bei den Frauen ist die Zeit von Emily Ruppel (21:50) die gejagte Zeit, wenn am 27.9. weitere 100 Starterinnen und Starter auf die Strecke in Bad Hersfeld gehen werden. Erst im Anschluss daran stehen die Sieger im 5km-Lauf beim 21. Bad Hersfelder Lollslauf unter dem Motto #lollslaufmalanders fest.

Etwas schade war es, dass von den 104 angemeldeten Aktiven nur 84 auf die Strecke gingen. Alle Startzeiten waren zwar verkauft und das Event als ausverkauft gemeldet, doch zahlreiche Starter erschienen nicht zu ihrer festgelegten Startzeit - viele ohne sich vorher abzumelden. „Sowas ist natürlich schade, nicht aus finanzieller Sicht für uns als Organisatoren, aber es hätten zahlreiche Lollsläufer gerne noch eine Startzeit erworben und wären dann sicherlich auch gelaufen,“ so Orga-Chef Olaf Podszuweit. Der Ski Club Neuenstein hat hier für die kommenden drei Events die Hoffnung, dass die Startplätze auch wirklich genutzt werden.


Derzeit führende  Läuferinnen und Läufer in der 5km-Wertung (Ergebnisse vom 27.9. werden in die Gesamtwertung noch einfließen)

Frauen
Emily Ruppel (SV Niederaula): 21:50
Alina Rubener (LG Alheimer): 22:50
Paulina Palacz: 22:59

Männer
Carsten Schmidt (LG Hassberge): 18:35
Pascal Allendorf (MSO):  18:39
Lukas Gießler (TV Obersuhl): 19:07





Bildunterschriften:
1. Bianca Kronemann bei ihrem Zieleinlauf nach einem beherzten Lauf in 26:12 Sekunden.
2. Mit dem von Angelika Riebold zur Verfügung gestellten Lastenfahrrad wurden alle Helfer auf der Strecke sowohl mit Getränken als auch mit einer herzhaften Gemüsesuppe verpflegt. Kräftig in die Pedale traten Maskottchen LOLA und Thomas Batzke als 1. Vorsitzender des Ski Club Neuenstein
3. Michelle und Jana Kapaun vom SC Steinatal waren zwei der hessenweit angereisten Starterinnen und Starter
beim 21. Bad Hersfelder Lollslauf

Aktualisiert (Sonntag, 20. September 2020 um 16:27 Uhr)