Home

PostHeaderIcon Annika Lang, ehemals Becker, Jaqueline Orth und Wolfgang Weber Ehrengäste

1997 gewann sie die Junioren-Europameisterschaft in Ljubljana. Bei den Junioren-Europameisterschaften 1998 in Riga gewann sie die Silbermedaille. Mit 4,77 m vom 7. Juli 2002 bis zum 12. Juli 2011 hielt sie den deutschen Rekord im Stabhochsprung. 2001 und 2002 war sie Deutsche Meisterin. Bei den Weltmeisterschaften 2003 gewann sie die Silbermedaille im Stabhochsprung hinter der Russin Swetlana Feofanowa (Gold) und vor der Russin Jelena Issinbajewa (Bronze). Nach einem schweren Trainingsunfall, als der Stab beim Absprung brach, beendete sie 2004 ihre Laufbahn als Stabhochspringerin. Sie wechselte daraufhin die Sportart und erreichte im Weitsprung bei den Deutschen Meisterschaften 2005 in der Halle den dritten und im Freien den sechsten Platz. Die Rede ist von Annika Lang, geb. Becker, aus dem Bebraer Stadtteil Weiterode, die gemeinsam mit ihrem ehemaligen Trainer Wolfgang Weber , LGA Rotenburg-Bebra, Ehrengäste beim diesjährigen Bad Hersfelder Lollslauf sind. Wolfgang Weber selbst wurde nach dem Gewinn der Vize-Weltmeisterschaft von Annika Becker zum Trainer des Jahres des Deutschen Leichathletik-Verbandes gekürt.
 
Auch in diesem Jahr wieder dabei ist Jaqueline Orth. Die erfolgreiche Sportschützin des SV Niederaula und der SG Mengshausen kommt in diesem Jahr als  zweifache Gold- und einfache Silbermedaillengewinnerin bei der Europameisterschaft im kroatischen Osijek sowie als SMOG-Repräsentantin zum Bad Hersfelder Lollslauf. Gemeinsam werden Annika Lang, Jaqueline Orth und Ex- Triathlon-Weltrekodler und Ironman-Sieger Lothar Leder die Startschüsse zum Schülerlauf geben, der um 10 Uhr auf dem Linggplatz gestartet wird.

 
 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Pool-Sponsoren